Programm

zur Programmübersicht

Kulturgottesdienst »Da betrat ich das Land der Freiheit« - Die Unverzichtbarkeit von Liebe und Freiheit in der Mystik

So 27.09.2020, 18:00 Uhr

Ort:
Kulturkirche St. Stephani, Stephanikirchhof 8
28195 Bremen

Die Frage nach der Freiheit stellt sich in Zeiten der Corona-Pandemie in besonderer Weise. Die hilfreichen und notwendigen Beschränkungen zum Schutz der Menschen geraten gegenwärtig in Konflikt mit der Liebe zur Freiheit. Insbesondere die Frauen blicken auf eine lange Geschichte des Streits um die Freiheit zurück, der bis tief in unsere Gegenwart reicht: Er geht um gerechte Einkommensverhältnisse, gleiche Teilhabe an Erwerbs- und Sorgearbeit und nicht zuletzt um die volle Freiheit im öffentlichen Raum.
Die gegenwärtige Situation ruft nach offenem Gespräch darüber, nicht nach falscher Polarisierung. Für dieses Gespräch bietet die Theologie weiblicher Mystik eine ideale Grundlage. Denn für sie sind beide, die Liebe zu den Nächsten und die Freiheit, elementare Bestandteile jeder menschlichen Erfahrung des Göttlichen.
In Erinnerung an das Werk der Mystikerin Margarete Porete (1250/60-1310) erkunden wir in diesem Kulturgottesdienst das „Land der Freiheit“ in der Vielfalt der Stimmen von Frauen.

Mitwirkende
Kanzelrede: Pfarrerin Ulrike Eichler
Die evangelische Theologin ist Pfarrerin und Lehrbeauftragte der Universität Basel unterrichtet evangelische Religion in Haus Kreisau, Berlin. Die Quellen mystischer Theologie von Frauen, das Denken der Differenz und die Theologie des Begehrens gehören zu den thematischen Schwerpunkten ihrer systematisch-theologischen Arbeit.

Liturgie:
Pastorin Diemut Meyer, Kulturkirche St. Stephani Bremen
Oberin Anette Cordes, Ev. Diakonissenmutterhaus Bremen
Ulrike Kothe, Referentin Ev. Frauen in Bremen e.V.
Theresa Pieper, Gleichstellungsbeauftragte der BEK

Musik:
Annette John, Flöte
Tim Günther, Orgel

Kulturkirche St. Stephani auf FacebookÖffnungszeiten:
Zu Veranstaltungen; Di bis So, 11.00 bis 17.00 Uhr.