Programm

zur Programmübersicht

Heinrich Albertz Symposium

Mo 28.01.2019, 19:00 Uhr

Ort:
Kulturkirche St. Stephani, Stephanikirchhof 8
28195 Bremen

mit:
Kurt Beck, Ministerpräsident a. D., Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung, Pastor Renke Brahms, Schriftführer der Bremischen Evangelischen Kirche, Jens Böhrnsen, Bürgermeister und Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen a. D.


Foto: Friedrich-Ebert-Stiftung (links), AWO Bundesverband e.V. (rechts)

Vortrag und Diskussion »Könnte uns Heinrich Albertz heute noch bewegen?«

Vortrag: Kurt Beck, Ministerpräsident a. D., Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung

Begrüßung: Pastor Renke Brahms, Schriftführer der Bremischen Evangelischen Kirche

Moderation: Jens Böhrnsen, Bürgermeister und Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen a. D.

Verabschiedung: Dr. Dietmar Molthagen, Leiter des Julius-Leber-Forums Hamburg, Dr. Uwe Lissau, Vorsitzender des AWO Landesverbandes Bremen e. V.

Im 100. Jubiläumsjahr der Arbeiterwohlfahrt (AWO) etablieren die Bremische Evangelische Kirche, die Friedrich-Ebert-Stiftung und der AWO Landesverband Bremen e. V. gemeinsam ein Heinrich Albertz Symposium in Bremen. Albertz zählt zu den Persönlichkeiten, an deren Wirken und Engagement für den Sozialstaat wie für den Frieden sich zu erinnern lohnt. Die Auftaktveranstaltung verknüpft die Erinnerung mit Fragen zu den gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen der Gegenwart.

Eintritt frei, Spende erwünscht

Kulturkirche St. Stephani auf FacebookÖffnungszeiten:
Zu Veranstaltungen; Di bis So, 11.00 bis 17.00 Uhr.