Programm

zur Programmübersicht

Aeham Ahmad - Der Pianist von Jarmuk

Mo 20.08.2018, 18:00 Uhr

Ort:
Kulturkirche St. Stephani, Stephanikirchhof 8
28195 Bremen

Stephanikirchhof 8
28195 Bremen

mit:
Aeham Ahmad, Klavier; Ivesa Lübben, Moderation


© Aeham Ahmad

Konzert im Rahmen des FUNUN-Festivals - syrische Kultur in Bremen - an der Bremer Volkshochschule

Eintritt frei
Anmeldung unter www.vhs-bremen.de oder telefonisch unter 0421-361 12345 erforderlich

Aeham Ahmad ist ein palästinensisch-syrischer Pianist. Internationale Bekanntheit erlangte er 2014/2015 durch seine öffentlichen Auftritte im Flüchtlingslager Jarmuk als "Pianist in den Trümmern" während des Bürgerkriegs in Syrien. Als das Flüchtlingslager monatelang belagert und ausgehungert wurde, ist er mit seinem Klavier durch die Gassen des Stadtteils gezogen, um den Menschen - vor allem den Kindern - durch seine Musik Mut zu machen. Ahmad wollte deutlich machen, dass es auch noch ein anderes Syrien gibt als das Syrien des Krieges. "Ich wollte zeigen, dass wir in diesem kaputten Lager trotzdem noch Musik machen."

Aeham Ahmed wird selbst komponierte Lieder am Klavier vortragen. Durch den Abend begleitet die Wissenschaftlerin und Journalistin Ivesa Lübben. Sie lebte drei Jahre in Damaskus im Stadtteil Jarmuk.

Aeham Ahmads Schicksal steht exemplarisch für Tausende, die aus einem geschundenen Land in einem friedlichen Deutschland angekommen sind und versuchen, sich hier eine neue Existenz aufzubauen. Wir freuen uns deshalb als Gäste besonders auf Teilnehmer aus unseren Deutschkursen, die in Syrien zuhause waren.

Die Veranstaltung wird gefördert aus Mitteln der BBBank-Stiftung.

Veranstalter: SEKu e.V.

Kulturkirche St. Stephani auf FacebookÖffnungszeiten:
Zu Veranstaltungen; Di bis So, 11.00 bis 17.00 Uhr.