Konzerte

08.10.2011

„Der Geist weht, wie er will“ A-cappella-Chormusik verschiedener Epochen

Mit dem Stephanichor quer durch die Epochen

Neben Chorwerken unterschiedlicher Epochen und Richtungen bietet die Bremer Kantorei St. Stephani regelmäßig auch Konzerte ohne instrumentale Begleitug, sogenannte A-cap pella-Konzerte an. Am Samstag,  den 8. Oktober steht um 20 Uhr  in der Kulturkirche ein solches Konzert auf dem Programm. Sein Motto „Der Geist weht, wie er will“ deutet die Spannweite des Programms an. Das Konzert beginnt bei Johann Sebastian Bach, lässt  Chorwerke der Klassik und Romantik folgen und gelangt schließlich zur Moderne. Hier hebt Dirigent Tim Günther zwei Werke hervor: Die Uraufführung dert Motette „Ubi caritas et amor“ des 15jährigen Bremer Schülers Aljoscha Ristow und die Konzeptkomposition „Enigma“ (Rätsel) des Schweizers Beat Furrer. Eintritt 14 Euro, ermäßigt 8 Euro.  

download Bremer Kantorei St. Stephani  (1,52 MB)


 

zurück zur Übersicht
Kulturkirche St. Stephani auf FacebookÖffnungszeiten:
Zu Veranstaltungen; Di bis So, 11.00 bis 17.00 Uhr.